DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT – DMO x.0. Weniger, fokussierter und politikfrei.

Autor:

|

8. April 2015

|

Kategorie: 

BerichteBerichte - Archiv
DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT – DMO x.0.  Weniger, fokussierter und politikfrei.

Bruneck, Raiffeisen Forum: Destinationsentwicklung und –vermarktung im Jahr 2020 war das Thema der dritten TMC – Veranstaltung am Montag, den 23. März 2015, im Raiffeisenforum Bruneck. Thomas Bausch, Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München, blickte in seinem Referat in die nicht so ferne Zukunft und stellte die Herausforderungen dar, mit welchen sich Tourismusorganisationen und –destinationen künftig auseinandersetzen müssen, um überleben zu können. Sein Vortrag baute dabei auf die Diskussion der TMC Veranstaltung im Januar auf.

Mittels der Leitfrage “Wie mache ich das Einzigarte einer Destination erlebbar -spürbar- teilbar?” stellte Thomas Bausch die 5 Zukunftstreiber des Tourismus dar. Die entscheidenden Treiber sind in den Bereichen Gesellschaft, Technik, Politik, Ökonomie und Ökologie angesiedelt und für die zukünftige Entwicklung einer Destination von enormer Bedeutung.
Laut Bausch muß eine Destinationsmanagementorganisation (DMO) in Zukunft eine Plattform sein, welche sich in ihren Aktivitäten auf den Markenkern der Destination beschränkt, darauf strategische Partnerschaften aufbaut, sektorenübergreifende Innovation wagt und in Zusammenarbeit mit anderen touristischen Leistungsträgern neue Produkte schafft, die Erlebnisse und Erfahrungen in den Mittelpunkt stellen.
Destinationsorganisationen müssen weg vom ihrem derzeitigen Ansatz „alles für alle“ machen allen Themen, Anbietern und Nachfragern gerecht werden zu wollen. Der zukünftig erfolgreiche Weg führt über wenige, ausgewählte Produkte für ausgewählte Zielgruppen, die Beschränkung auf bestimmte Erlebnisbereiche und der Darstellung dieser in wenigen Sprachen und in der Bereitstellung von Informationen für Anbieter.
Die wichtigste Rahmenbedingung für eine zukünftig erfolgreiche Entwicklung von Destinationsmanagementorganisationen ist eine klare Abgrenzung ihrer Aufgaben und Tätigkeiten von der Politik. DMO‘s der Zukunft müssen, um ihrem Kernauftrag zu erfüllen, selbstständig arbeiten und unabhängig entscheiden können, sich selbst finanzieren und möglichst politikfrei sein.
Politische Entscheidungen sind auf Investitionen in Mobilität und Infrastrukturentwicklung zu beschränken. Bei Investitionen im Marketing muß Politik den Organisationen jedoch freie Hand lassen, sich nicht einmischen und nicht finanzieren.
Thomas Bausch beendete die Veranstaltung mit folgendem Zitat: „Heute ist der erste Tag des Rests Ihres Lebens, machen Sie etwas daraus“, ein Satz, der wohl einige der Teilnehmer am TMC zum Nachdenken angeregt haben wird.

TMC-FOTO 23.03.2015 (v.l.n.r.): Prof. Dr. Oswin Maurer (Freie Universität Bozen), Dr. Hugo Götsch (Freie Universität Bozen), Prof. Thomas Bausch (Hochschule für angewandte Wissenschaften München), Daniele Sorrento (TMC) und Elena Guarino (TMC)

Diesen Artikel teilen

Weitere Artikel

15/01/2018: Wintersport und/oder Lifestyle?
Was der Südtiroler Hüttenzauber von Nordamerika lernen kann
Stadtmarketing

Über den Autor